Vizeum Austria

Select a Language: EN
WIR SIND VIZEUM.
WIR SIND QUERDENKER.
UM NEUES POTENTIAL ZU ENTFALTEN BRAUCHT ES EINE NEUE PERSPEKITVE. 
WIR SIND ÜBERZEUGT, DASS DIES MÖGLICH IST WENN MENSCHEN, DATEN UND MEDIA OPTIMAL ZUSAMMENSPIELEN.

AKTIVIEREN UND VERSTÄRKEN

Unser globales Netzwerk arbeitet erfolgreich und einheitlich in über 60 Märkten. Wir operieren aus sieben globalen Hubs heraus und bieten dadurch unseren Kunden Kompetenz und Flexibilität. 

UNSERE KULTUR: LEISTUNGSSTÄRKE DURCH DIVERSITÄT

Wir vereinen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen. Diese Diversität ist ein wesentlicher Bestandteil für unsere innovative Unternehmenskultur. Deshalb bieten wir ein agiles Umfeld in dem jedes Individuum sein volles Potential ausschöpfen kann. 
 

PEOPLE BASED MARKETING

Durch das Zusammenspiel von Menschen, Daten und Media entwickelen wir Kommunikationslösungen für das nachhaltige Geschäftswachstum unserer Kunden. Durch datenbasiertes Targeting ist es uns möglich Zielgruppen genau zu definieren und ihre Bedürfnisse und Wünsche zu identifizieren. Dadurch können wir eine individuelle one-on-one Beziehung zur Audience aufbauen.

INNOVATIVE LÖSUNGEN

Wir begeistern uns für Innovation, denn Innovation bringt Mehrwert. Wir arbeiten agil und strategisch mit unseren leistungsstarken Partnern. Diese Arbeitsweise stellt die intigrierte Verbindung von Konsument und Marke in den Vordergrund und sichert uns einen entscheidenden Vorteil.

Accelerating Business Growth Through Media

Beratung mit strategischem Anspruch und die Verbindung von Konsument und Marke stehen für uns dem Vizeum Netzwerk im Vordergrund. 

Media kann Mehrwert schaffen. Wachstum generieren. Messbare Resultate liefern. 

Um das zu erreichen braucht es eine Mediaagentur die bereit ist einen Schritt weiter zu gehen. Mutig zu sein. Die bereit ist Geschäftsmodelle tiefgründig zu verstehen und Herrausforderungen mit kreativen, innovativen Lösungen zu begegnen.

Wir liefern datenbasierte Lösungen die Media in Wachstum wandeln. Von der Analyse bis zur Antwort.
Niemals statisch, nie stillstehend, denn was uns antreibt ist der Willen mit unseren Kunden und Ihrem Erfolg zu wachsen. 

Das ist Vizeum. Accelerating business growth through media. Das ist unsere Passion, unser Kommitment für unsere Kunden.

Mehrwert schaffen. Wachstum generieren. Accelerating business growth through media.

UNSERE KUNDEN

CASE STUDIES

UNSERE KULTUR

UNSER PLAN

CCS – das Consumer Connection System

Wir haben die verlässlichste Medienanalyse der Welt für Sie entwickelt. Diese ermöglicht uns hinter die Entscheidungen und Motivationen der Verbraucher zu blicken und genau zu ermitteln, welcher Kanal der richtige ist und wann der günstigste Zeitpunkt ist, Ihre Verbraucher anzusprechen. Dabei haben wir auf drei Dinge geachtet:

  1. Das System schließt nahtlos an alle bestehenden Verbrauchersegmentierungen unserer Kunden an. Wir verschmelzen einfach unsere Daten mit Ihren.
  2. Das System hilft, die richtigen Medienentscheidungen zu treffen. 
  3. CCS ist auf das Konsumentenverhalten abgestimmt, das wir heute vorfinden und integriert mehr als 60 verschiedene Formen von Kontaktpunkten. 

Unsere Werte

Unsere Werte definieren uns. Sie leiten in unserem täglichen Entscheidungen. Und sie verbinden uns – über die Grenzen unserer Agenturen über Landesgrenzen hinweg.

Pioneering

Mut zur Veränderung, um Innovation zu schaffen. Lust auf Neues, um immer kreativ zu sein. Mit unseren Partnern unberührte Wege gehen.

Ambitious

Hohe Ziele setzen. Ansprüche stellen. Den Fokus nie verlieren, um Maßstäbe zu setzen.

Responsible

Für die Kollegen im Team. Für motivierte Arbeitnehmer. Für den Erfolg der Kunden. Für die soziale Verantwortlichkeit.

Collaborative

Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Unsere Agenturen für unsere Kunden. Unsere Regionen für den Know-how-Austausch.

Agile

Flexibel im Denken und Handeln. Am Puls der digitalen Zeit. Einen Schritt voraus.

JOIN US

 

Vizeum Austria Media Service GmbH

Trabrennstraße 2A 1020 Wien

+43 1 934 36 00 0

Contact Us

Managing Dircetor: Herbert Pratter
Enter security code:
 Security code

Impressum

Vizeum Austria Media Service GmbH
Trabrennstraße 2A
1020 Wien

Tel:+43 (1) 934 36 00
Fax: +43 (1) 934 36 00 600

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Andreas Weiss, (gemeinsam mit einem weiteren Geschäftsführer oder einem Gesamtprokuristen)
Herbert Pratter, (gemeinsam mit einem weiteren Geschäftsführer oder einem Gesamtprokuristen)

Firmengericht: Handelsgericht Wien 
Behörde gem. ECG (E-Commerce Gesetz): Magistratisches Bezirksamt des XXII. Bezirkes 
Firmenbuchnummer: FN 208659 b 
USt-IdNr.: ATU 51978800

WKO Zugehörigkeit: FG Werbung und Marktkommunikation

Unternehmensgegenstand: Werbeagentur
 

Beteiligungsstruktur Vizeum Austria GmbH


Vizeum Austria GmbH mit Sitz in Wien ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Dentsu Aegis Network Central Europe GmbH mit Sitz in Wiesbaden.

Dentsu Aegis Network Central Europe GmbH (Wiesbaden) ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Dentsu Aegis Network England & Wales mit Sitz in London.

Dentsu Aegis Network England & Wales (London) ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der  Aegis Triton Limited England & Wales mit Sitz in London.

Aegis Triton Limited England & Wales (London) ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Dentsu Aegis Network Ltd. (vormals Aegis Group plc) mit Sitz in London.

Dentsu Aegis Network Ltd. (London)  ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Dentsu Inc. mit Sitz in Tokio (Stock Exchange – Code 4324).

Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung soll Ihnen einen Überblick verschaffen, wie wir die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten nutzen. Des Weiteren möchten wir Ihnen mitteilen, welche Vorkehrungen wir treffen, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen sowie welche Rechte und Möglichkeiten Sie haben, um Ihre Daten einzusehen und Ihre Privatsphäre zu schützen.
Ferner finden Sie in dieser Datenschutzerklärung Informationen, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erfassen, wie wir diese verarbeiten und an welche Dritte wir Ihre Daten allenfalls weiterleiten.
Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie zB „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen in Art 4 der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“).
 
 
Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Wir, die Vizeum Austria Media Service GmbH, sind im Sinne der DSGVO Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.
 
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:
 
Vizeum Austria Media Service GmbH
Trabrennstraße 2A
1020 Wien, Österreich
E-Mail: hello.austria@vizeum.com
Link zum Impressum: https://www.vizeum.at/
 
Datenschutzbeauftragter:

 
EY Law – Pelzmann Gall Rechtsanwälte GmbH
RA MMag. Thomas Breuss
RAA Mag. Raphaela Mandl
Wagramer Straße 19/33
1220 Wien, Österreich
E-Mail: vizeum.datenschutz@eylaw.at
Tel.: +43 1 26095-2100


Für welche Zwecke und aufgrund welcher Rechtsgrundlage werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?
  1. Im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO):

Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, erfolgt eine Verarbeitung nur gemäß den in der Zustimmungserklärung festgelegten Zwecken und im darin vereinbarten Umfang. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen und mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.
 

  1. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO):

 Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur im Rahmen des Accountmanagements zur Durchführung unseres Vertrages mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge sowie aller mit dem Betrieb und der Verwaltung unseres Unternehmens Vizeum Austria Media Service GmbH erforderlichen Tätigkeiten.
  1. Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO):

 Eine Verarbeitung personenbezogener Daten kann zum Zweck der Erfüllung unterschiedlicher gesetzlicher Verpflichtungen in Bezug auf Vertragsgestionierung, Buchhaltung und Rechnungslegung erforderlich sein.
 

  1. Zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO):
Soweit erforderlich, kann im Rahmen von Interessenabwägungen zugunsten der Vizeum Austria Media Service GmbH oder eines Dritten eine Datenverarbeitung über die eigentliche Erfüllung des Vertrags hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten erfolgen. In den folgenden Fällen erfolgt eine solche Datenverarbeitung von Kunden(mitarbeiter)daten:
 

Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten; 
Maßnahmen zum Schutz von KundInnen und deren MitarbeiterInnen sowie Eigentum des Unternehmens; 
Im Rahmen der Rechtsverfolgung; und 
Accountmanagement. 

Wer erhält Ihre personenbezogenen Daten?

Uns ist der Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten wichtig. Daher übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nur in jenem Umfang, der hier nachfolgend oder im Rahmen einer Unterrichtung zum Zeitpunkt der Datenerhebung beschrieben ist. Darüber hinaus werden personenbezogene Daten, die wir über Sie erheben, weder von uns veräußert noch anderweitig Dritten offengelegt.
  1. Übermittlung an Netzwerkgesellschaften und Andere
 Wir übermitteln die von uns erhobenen personenbezogenen Daten an die österreichischen Unternehmen des Dentsu Aegis Networks und gewisse Dienstleister (zB externer Datenschutzbeauftragter). Wir übermitteln personenbezogene Daten zum Zweck des Accountmanagements und anderen von Ihnen gewünschten Vorgängen. 
  1. Übermittlung an andere Dritte
 Zusätzlich übermitteln wir mit Ihrer Einwilligung personenbezogene Daten an andere Dritte. Wenn Vizeum Austria Media Service GmbH als Dienstleister für Dritte handelt, stellen wir diesen personenbezogene Daten zur Verfügung, die wir in deren Auftrag erhoben haben. 
  1. Übermittlung an Auftragsverarbeiter
 Wir geben personenbezogene Daten auch in eingeschränktem Umfang an Auftragsverarbeiter weiter, die Dienstleistungen wie zB Vertragserfüllung, Accountmanagement, Buchhaltung und Rechnungslegung für uns ausführen. Die Auftragsverarbeiter dürfen diese Daten nur nutzen oder offenlegen, soweit dies zur Durchführung von Dienstleistungen für uns oder zur Einhaltung rechtlicher Vorschriften unbedingt notwendig ist. Diese Auftragsverarbeiter werden von uns vertraglich dazu verpflichtet, die Vertraulichkeit und die Sicherheit der personenbezogenen Daten zu gewährleisten, die sie in unserem Auftrag verarbeiten.
  1. Sonstige Übermittlung
 Wir können auch personenbezogene Daten über Sie übermitteln, (i) wenn wir gesetzlich oder im Rahmen eines rechtlichen Verfahrens dazu verpflichtet sind, (ii) wenn wir glauben, dass eine Offenlegung erforderlich ist, um Schäden oder finanzielle Verluste zu verhindern oder (iii) im Zusammenhang mit einer Untersuchung vermuteter oder tatsächlicher betrügerischer oder illegaler Aktivitäten.

Werden die Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Sofern wir personenbezogene Daten in einem Drittland (dh außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder der Offenlegung, bzw Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte geschieht, werden wir personenbezogene Daten nur übermitteln, wenn dies zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, basierend auf einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen erfolgt. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse verarbeiten oder lassen wir personenbezogene Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art 44ff DSGVO verarbeiten. Das heißt, die Verarbeitung und Übermittlung erfolgt zB auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (zB für die USA durch das „Privacy Shield“) oder durch Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (sogenannte „Standardvertragsklauseln“).

Wie lange werden personenbezogenen Daten gespeichert und verarbeitet?

Wir verarbeiten Ihre Daten für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung über die Abwicklung bis hin zur Beendigung eines Vertrags) sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Diese ergeben sich ua beispielsweise aus:
 

dem Unternehmensgesetzbuch (UGB); und 
der Bundesabgabenordnung (BAO). 

Zudem sind bei der Speicherdauer die gesetzlichen Verjährungsfristen, die zB nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) in bestimmten Fällen bis zu 30 Jahre (die allgemeine Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre) betragen können, zu berücksichtigen.
 

Welche Rechte und Wahlmöglichkeiten haben Sie?
  1. Recht auf Auskunft
 Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten.
 
Sofern personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden, haben Sie als betroffene Person das Recht, jederzeit von uns Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie der Ihre Person betreffenden verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten. In diesem Zusammenhang haben Sie als betroffene Person das Recht, Auskunft hinsichtlich der folgenden Informationen zu erhalten:
 

die Verarbeitungszwecke; 
die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden; 
die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen; 
falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; 
 das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; 
das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; 
alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, sofern die personenbezogenen Daten nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden; und 
sofern vorhanden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art 22 Abs 1 und 4 DSGVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. 

Sofern personenbezogene Daten über Sie an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden, steht Ihnen auch das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.
  1. Recht auf Berichtigung
 Sie haben das Recht, die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht Ihnen das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.
  1. Recht auf Löschung
Sie haben das Recht, von Vizeum Austria Media Service GmbH zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die weitere Verarbeitung nicht erforderlich ist:
 

die personenbezogenen Daten werden für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt; 
Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage oder einem vorrangigen berechtigten Interesse für die Verarbeitung; 
die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet; 
die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt; oder 
die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art 8 Abs 1 DSGVO erhoben. 
  1. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
 

die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten (die Einschränkung erfolgt für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen); 
die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgte unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten; 
der Verantwortliche benötigt Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen; oder 
Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren überwiegen. 
  1. Recht auf Datenübertragbarkeit
 Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche uns von Ihnen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigem und maschinenlesbarem Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, zu verlangen, dass diese Daten direkt von uns an einen anderen – von Ihnen namhaft gemachten – Verantwortlichen übermittelt werden, sofern dies technisch machbar ist und keine Rechte und Freiheiten anderer Personen dadurch beeinträchtigt werden. Voraussetzung für die Datenübertragbarkeit ist stets, dass die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht oder für die Erfüllung eines (vor-)vertraglichen Verhältnisses notwendig ist und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht, jederzeit Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen.

Sofern Sie der Verarbeitung widersprochen haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
 
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei Vizeum Austria Media Service GmbH zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art 89 Abs 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
 
Sofern Sie eines oder mehrere der oben genannten Rechte in Anspruch nehmen möchten, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten EY Law (Kontaktdaten siehe oben) wenden.

Bei welcher Aufsichtsbehörde können Sie sich beschweren?
Gemäß Art 77 DSGVO haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.

Werden personenbezogene Daten für andere Zwecke weiterverarbeitet als jene, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden?

Grundsätzlich verarbeiten wir Daten nur zu den Zwecken, für die sie erhoben wurden.
 
In Ausnahmefällen kann es jedoch sein, dass wir personenbezogene Daten, die wir für einen bestimmten Zweck erhoben haben, für einen anderen Zweck verarbeiten. Wir werden Sie in diesem Fall vor der beabsichtigten Verarbeitung über den Zweck, die Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, die Ausübung der Betroffenenrechte, die Möglichkeit des Widerrufs der Einwilligung, das Bestehen des Beschwerderechts bei der Datenschutzbehörde, ob die Bereitstellung der Daten gesetzlich oder vertraglich notwendig war und welche Folgen die Nichtbereitstellung hätte und darüber, ob eine automatisierte Entscheidungsfindung bzw Profiling besteht, informieren.


Welche Arten von personenbezogenen Daten werden verarbeitet? 

Wir verarbeiten unter anderem folgende personenbezogene Daten:
  • Bestandsdaten (zB, Namen, Anrede, Geschlecht, Adressen, Geburtsdatum);
  • Kontaktdaten (z.B, E-Mail, Telefonnummern); und
  • Nutzungsdaten (zB, besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
 Wir halten hierzu fest, dass wir personenbezogene Daten nur insoweit verarbeiten, als dies notwendig ist. Im Einzelfall finden wir also auch mit weniger als den oben beschriebenen Daten das Auslangen.

Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (zB per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden Ihre Angaben zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung verarbeitet. Ihre personenbezogenen Daten können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder einem vergleichbaren Organisationstool gespeichert werden.
 
Wir löschen die Kontaktanfragen und Ihre uns hierbei bereitgestellten personenbezogenen Daten, sofern die Speicherung dieser nicht mehr erforderlich sind.


Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber.
 
Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir personenbezogene Daten der Nutzer, sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, zB Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.


Wie werden meine Daten geschützt?

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und implementieren angemessene technische und organisatorische Maßnahmen, um Sie vor unberechtigter oder unrechtmäßiger Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie gegen deren versehentlichen Verlust, Zerstörung oder Beschädigung zu schützen.

Wie erfahre ich von Änderungen dieser Datenschutzerklärung?

Wir, Vizeum Austria Media Service GmbH, verpflichten uns zur Wahrung der Grundsätze von Privatsphäre und Datenschutz. Aus diesem Grund prüfen wir regelmäßig unsere Datenschutzerklärung. Dadurch soll gewährleistet werden, dass diese fehlerfrei und gut sichtbar auf unserer Website platziert ist, angemessene Informationen über Ihre Rechte und unsere Verarbeitungstätigkeiten enthält und gemäß geltendem Recht umgesetzt und damit datenschutzkonform ist. Um den aktuellen Verhältnissen Rechnung zu tragen, aktualisieren wir diese Datenschutzerklärung bei Bedarf. Sollten wir erhebliche Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vornehmen, so werden wir Sie in einer Mitteilung auf unserer Website darüber informieren und Ihnen die aktualisierte Fassung der Datenschutzerklärung bereitstellen.

Cookies/Analysetools
  
Allgemeine Informationen zu Cookies

Unsere Internetseite verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.
Cookies dienen dazu, unseren Internetauftritt und unsere Angebote zu optimieren. Es handelt sich dabei zumeist um sog. "Session-Cookies", die nach dem Ende Ihres Besuches wieder gelöscht werden.
Teilweise geben diese Cookies jedoch Informationen ab, um Sie automatisch wieder zu erkennen. Viele Cookies enthalten zu diesem Zweck eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Ein Personenbezug kann über diese Cookie aber nicht hergestellt werden. Ausnahmen können bei einzelnen Analysetools bestehen, die nachfolgend erläutert werden. Der Einsatz von Cookies ermöglicht es auch, den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen.
 
Der Nutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Nutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.
 
Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Sofern die Setzung von Cookies im verwendeten Internetbrowser deaktiviert sind, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.
 
Nachfolgend erläutern wir, welche Trackingtools wir im Einzelnen nutzen. Neben den dort beschriebenen Möglichkeiten zum Opt-Out steht Ihnen die Seite http://www.youronlinechoices.eu zur Verfügung, auf der Sie Web-Tracking für die meisten Anbieter ein- und ausschalten können.


Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

 Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite die Komponente Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.
 
Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.
 
Der für die Verarbeitung Verantwortliche verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz "_gat._anonymizeIp". Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.
 
Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.
 
Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen.
 
Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.
 
Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.
 
Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.
 
Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.


Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von DoubleClick

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von DoubleClick by Google integriert. DoubleClick ist eine Marke von Google, unter welcher vorwiegend spezielle Online-Marketing-Lösungen an Werbeagenturen und Verlage vermarktet werden.
Betreibergesellschaft von DoubleClick by Google ist die Google LLC, 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.
 
DoubleClick by Google überträgt sowohl mit jeder Impression als auch mit Klicks oder anderen Aktivitäten Daten auf den DoubleClick-Server. Jede dieser Datenübertragungen löst eine Cookie-Anfrage an den Browser der betroffenen Person aus. Akzeptiert der Browser diese Anfrage, setzt DoubleClick ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Zweck des Cookies ist die Optimierung und Einblendung von Werbung. Das Cookie wird unter anderem dazu verwendet, nutzerrelevante Werbung zu schalten und anzuzeigen sowie um Berichte zu Werbekampagnen zu erstellen oder diese zu verbessern. Ferner dient das Cookie dazu, Mehrfacheinblendungen derselben Werbung zu vermeiden.
 
DoubleClick verwendet eine Cookie-ID, die zur Abwicklung des technischen Verfahrens erforderlich ist. Die Cookie-ID wird beispielsweise benötigt, um eine Werbeanzeige in einem Browser anzuzeigen. DoubleClick kann über die Cookie-ID zudem erfassen, welche Werbeanzeigen bereits in einem Browser eingeblendet wurden, um Doppelschaltungen zu vermeiden. Ferner ist es DoubleClick durch die Cookie-ID möglich, Conversions zu erfassen. Conversions werden beispielsweise dann erfasst, wenn einem Nutzer zuvor eine DoubleClick-Werbeanzeige eingeblendet wurde und dieser in der Folge mit dem gleichen Internetbrowser einen Kauf auf der Internetseite des Werbetreibenden vollzieht.
 
Ein Cookie von DoubleClick enthält keine personenbezogenen Daten. Ein DoubleClick-Cookie kann aber zusätzliche Kampagnen-Kennungen enthalten. Eine Kampagnen-Kennung dient einer Identifizierung der Kampagnen, mit denen der Nutzer bereits in Kontakt war.
Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine DoubleClick-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige DoubleClick-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Werbung und der Abrechnung von Provisionen an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über Daten, die Google auch dazu dienen, Provisionsabrechnungen zu erstellen. Google kann unter anderem nachvollziehen, dass die betroffene Person bestimmte Links auf unserer Internetseite angeklickt hat.
Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem können von Google bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.
Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von DoubleClick by Google können unter https://www.google.com/intl/de/policies/ abgerufen werden.
Sie können personalisierte Werbung bei Google unter https://support.google.com/ads/answer/7395996?hl=de mittels Browser-Plugin unterbinden oder unter https://adssettings.google.com deaktivieren.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER DENTSU AEGIS NETWORK AUSTRIA GMBH

(nachfolgend bezeichnet als DENTSU)

1. VERTRAGLICHE GRUNDLAGEN

1.1 GELTUNGSBEREICH

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Rechtsgeschäfte und sämtliche Dienstleistungen und/oder Lieferungen von DENTSU im In- und Ausland.

1.2 RANGFOLGE DER VERTRAGLICHEN REGELUNGEN
Sämtliche vertraglichen Vereinbarungen stehen in folgender Rangfolge:
a) Individualvertraglich vereinbarte Verträge; b) diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen; c) Gesetzliche Vorschriften.
Die zuerst genannten Vereinbarungen haben bei Widersprüchen stets Vorrang vor den zuletzt genannten. Lücken werden durch die jeweils nachrangigen Bestimmungen ausgefüllt. Die AGB finden auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen Anwendung, selbst wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Widersprechende oder eigene allgemeine Geschäftsbedingungen der Kunden werden ausdrücklich durch den Vertragsabschluss ausgeschlossen. Dies gilt auch dann, wenn die Angebotsabgabe oder Angebotsannahme von Kunden unter dem Hinweis der vorrangigen Geltung der eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgt.

2. VORLAUFZEITEN BEI KAMPAGNEN
Die angegebenen Vorlaufzeiten sollen sicherstellen, dass gewünschte Platzierungen gebucht und Verfügbarkeitsengpässe bei den Medien vermieden werden können. Die fristgerechte Anlieferung stellt medienseitig die Überprüfung der technischen und rechtlichen Spezifikationen der Werbemittel sicher, sowie in Folge den korrekten Werbemitteleinsatz und vermeidet eine Verschiebung des Kampagnenstarts. Bei solchen Verschiebungen verrechnen die Medien Stornogebühren, die im vollen Umfang vom Kunden der DENTSU zu ersetzen sind (Details siehe Pkt. 2.5). Der Kunde oder die von ihm benannte Kreativagentur erhält vor jeder Kampagne eine Werbemittelanforderung mit technischen Spezifikationen, sowie die Termine für die zeitgerechte Anlieferung. DENTSU behält sich vor, Aufwände, die durch die Nichteinhaltung der angegebenen Vorlaufzeiten entstehen, gesondert zu verrechnen. Voraussetzung für die termingerechte Durchführung der Kampagnen ist die zeitgerechte Anlieferung der technisch korrekten Werbemittel durch die Kreativagentur an die Medien (im Detail geregelt unter Punkt 3). Jahresplanungen benötigen grundsätzlich längere Vorlaufzeiten und müssen gesondert vereinbart werden.

2.1 ONLINE
Kampagnen-Planung: Innerhalb von 5 Werktagen nach Erhalt des Briefings übermittelt DENTSU die Planung, welche die Werbeträger, Werbeformate, den Kampagnenzeitraum, das Buchungsvolumen, die Kosten inkl Adserving und ggf anderer technischer Kosten sowie das Honorar beinhaltet. Von dieser Frist ausgenommen sind die Jahresplanungen, Sonderwerbeformen wie beispielsweise Fixplatzierungen, welche aufgrund von Vorreservierungen detaillierter abgestimmt werden müssen (betrifft Sitebrandings, Mobile & Tablet, etc.), Spezialkampagnen (wie beispielsweise Hybrid, Performance, etc.) und Kampagnen mit einer Laufzeit von mehr als 3 Monaten. Bei den genannten Ausnahmen erfolgt eine Rückmeldung von DENTSU zur Planungsdauer binnen 2 Werktagen ab Erhalt der Anfrage. Kampagnen-Freigabe: Die Kampagnen-Freigabe muss durch den Kunden schriftlich spätestens 12 Werktage (einlangend bei DENTSU) vor geplantem Kampagnenstart erfolgen, vorbehaltlich entsprechender Verfügbarkeit beim Werbeträger.
Anlieferung der Standard Werbemittel (UAP = Universal Ad Package in der Kombination 728*90, 160*600 und 300*250, Sitebar 300*600):
Die Anlieferung bzw. der Upload der Werbemittel auf den Werbemittelserver muss spätestens 3 Werktage vor Kampagnenstart erfolgen.
Sollten die gelieferten Werbemittel nicht den, von den Medien vorgegebenen Spezifikationen entsprechen, verzögert sich der Kampagnenstart entsprechend. Frühestens 5 Werktage nach korrekter Anlieferung bzw. Upload kann der Kampagnenstart erfolgen.
Kampagnen-Freigabe und Anlieferung bei Sonderplatzierungen (z.B.: tablets, smartphones):
Das Timing für die Kampagnen-Freigabe ist abhängig von der Verfügbarkeit der Platzierung und wird bei Übermittlung der Planung durch DENTSU bekannt gegeben. Die Anlieferung bzw. der Upload der Werbemittel muss spätestens 5 Werktage vor Kampagnenstart erfolgen.
Sollten die gelieferten Werbemittel nicht die von den Medien vorgegebenen Spezifikationen enthalten, verzögert sich der Kampagnenstart entsprechend. Frühestens 3 Werktage nach korrekter Anlieferung bzw. Upload kann der Kampagnenstart erfolgen.
Die Vorlaufzeiten stellen sicher, dass die Implementierung der Werbemittel und Werbemittelcodes (Tags) korrekt durchgeführt werden kann. Im Falle einer Unterschreitung der Vorlaufzeiten durch den Kunden übernimmt DENTSU für daraus entstehende Fehler keine Verantwortung. Fixplatzierungen sind gesondert in

PUNKT 2.4 GEREGELT.
Werbemittel sind vom Kunden bzw. der beauftragten Kreativagentur auf den von DENTSU definierten Werbemittelserver zu laden. Die Bedienungsanleitung für diesen Werbemittelserver wird von DENTSU zur Verfügung gestellt. Entsprechende Abstimmungen bzw. eventuell notwendige Anpassungen der Werbemittel haben dann direkt zwischen Werbeträger und Kunde bzw. beauftragter Kreativagentur zu erfolgen. DENTSU ist weder verpflichtet, die Werbemittel einer technischen Überprüfung zu unterziehen, noch diese anzupassen oder die Anpassung zu überwachen.
Sollten Zuge der Kampagnen-Messung auf den Webseiten des Kunden sogenannte Tags (z.B. auch Sensor-Tags genannt. Tags sind Etiketten und Markierungen zur Kennzeichnung bestimmter Elemente) eingebaut werden, übernimmt der Kunde die Verantwortung für:
– den korrekten Einbau dieser Tags auf den entsprechenden Webseiten. Dieser Einbau hat in Abstimmung mit der Agentur und ausschließlich auf vereinbarten Seiten der Webseite zu erfolgen.
– das Auffinden der eingebauten Tags auf den Webseiten, d.h. der Ort der Tags muss dokumentiert und somit nachvollziehbar sein.
– den Ausbau der Tags von den Webseiten bis spätestens 2 Werktage nach Ablauf der entsprechenden, dazugehörigen Kampagne.
Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass jeder Zugriff (Klick, Impression) auf jene, mit einem Tag ausgestatteten (Web-)Seiten Kosten verursacht. Die im Angebot enthaltenen Kosten für Sensortags sind eine Schätzung auf Basis einer Volumens- Prognose, demnach können die Kosten variieren und stehen erst nach Kampagnenende tatsächlich fest. Zusätzlichen Kosten die durch nicht ausgebaute Tags nach Kampagnenende (Frist siehe oben: 2 Werktage nach Kampagnenende) entstehen können, gehen zu Lasten des Kunden.

2.2 ELEKTRONISCHE MEDIEN (TV, RADIO, KINO)

TV
Kampagnen-Planung: Das Briefing durch den Kunden muss aufgrund der von den Sendern vorgegebenen Einbuchungsfristen spätestens 11 Wochen vor geplantem Kampagnenstart erfolgen (einlangend bei DENTSU). Bei rechtzeitigem Erhalt des Briefings übermittelt DENTSU spätestens 9 Wochen vor Kampagnenstart die Planung in Form eines Mediaplanes/Flowcharts, welcher/welches den Kampagnenzeitraum, die Spotlänge, Leistungswerte sowie die Kampagnenkosten enthält. Kampagnen-Freigabe: Die Kampagnen-Freigabe muss durch den Kunden schriftlich spätestens 8 Wochen vor Kampagnenstart (einlangend bei DENTSU) erfolgen. Anlieferung der Werbemittel: Die Anlieferung der Spots und Spotblätter erfolgt gemäß der, an die Kreativagentur bzw. den Kunden übermittelten, Spezifikationen. Grundsätzlich müssen Spotblätter an das Team Implementation Planning von DENTSU geschickt werden. Die Spots sind direkt an die TV Sender zu schicken. Für die Anlieferung der TV Spots und Spotblätter sind die folgenden Fristen zwingend einzuhalten:
– klassische Spots sind spätestens 5 Werktage vor Kampagnenstart zu übermitteln. – Werbemittel für Sonderwerbeformen sind spätestens 10 Werktage vor Kampagnenstart zu übermitteln.
Die Anlieferung des Sendematerials für Kooperationen, u.ä. erfolgt ausschließlich nach Vereinbarung.

RADIO
Kampagnen-Planung: Das Briefing durch den Kunden muss aufgrund der von den Sendern vorgegebenen Einbuchungsfristen spätestens 11 Wochen vor geplantem Kampagnenstart erfolgen (einlangend bei DENTSU). Bei rechtzeitigem Erhalt des Briefings übermittelt DENTSU spätestens 9 Wochen vor Kampagnenstart die Planung in Form eines Mediaplanes/ Flowcharts, welcher/welches den Kampagnenzeitraum, Spotlänge, Leistungswerte sowie die Kampagnenkosten enthält. Kampagnen-Freigabe: Die Kampagnen-Freigabe muss durch den Kunden schriftlich spätestens 8 Wochen vor Kampagnenstart erfolgen (einlangend bei DENTSU). Anlieferung der Werbemittel: Die Anlieferung der Spots und Spotblätter erfolgt gemäß der, an die Kreativagentur bzw. den Kunden übermittelten, Spezifikationen. Grundsätzlich müssen Spotblätter an das Team Implementation Planning von DENTSU und Spots direkt an die Radio Sender geschickt werden. Die Spots sind spätestens 3 Werktage vor Kampagnenstart an die Radio Sender zu übermitteln.
Die Anlieferung des Sendematerials für Kooperationen, u.ä. erfolgt ausschließlich nach Vereinbarung.

KINO
Kampagnen-Planung: Das Briefing durch den Kunden muss aufgrund der von den Kinobetreibern vorgegebenen Einbuchungsfristen spätestens 11 Wochen vor geplantem Kampagnenstart erfolgen (einlangend bei DENTSU). Bei rechtzeitigem Erhalt des Briefings übermittelt DENTSU spätestens 9 Wochen vor Kampagnenstart die Planung in Form eines Mediaplanes/ Flowcharts, welcher/welches den Kampagnenzeitraum, Spotlänge, Leistungswerte sowie die Kampagnenkosten enthält.
Kampagnen-Freigabe: Die Kampagnen-Freigabe muss durch den Kunden schriftlich spätestens 8 Wochen vor Kampagnenstart erfolgen (einlangend bei DENTSU). Anlieferung der Werbemittel: Die Anlieferung der Spots und Spotblätter erfolgt gemäß der, an die Kreativagentur bzw. den Kunden übermittelten Spezifikationen. Grundsätzlich müssen Spotblätter an das Team Implementation Planning von DENTSU und Spots direkt an die Kinobetreiber geschickt werden. Die Spots sind spätestens 7 Werktage vor Kampagnenstart an die Kinobetreiber zu übermitteln.
Die Anlieferung des Sendematerials für Kooperationen, u.ä. erfolgt ausschließlich nach Vereinbarung.

2.3 PRINT & OUT OF HOME (OOH)
Kampagnen-Planung: Das Briefing durch den Kunden muss aufgrund der von den Medien vorgegebenen Einbuchungsfristen spätestens 8 Wochen vor geplantem Kampagnenstart erfolgen (einlangend bei DENTSU). Bei rechtzeitigem Erhalt des Briefings übermittelt DENTSU spätestens 7 Wochen vor Kampagnenstart die Planung in Form eines Mediaplanes/ Flowcharts welcher/welches den Kampagnenzeitraum, das Format und Leistungswerte sowie die Kampagnenkosten enthält. Out of Home Kampagnen müssen gesondert vereinbart werden, da Stornofristen der Medien von bis zu 16 Wochen zu berücksichtigen sind. Das Briefing für Out of Home Kampagnen muss daher spätestens 3 Wochen vor Beginn dieser Stornofristen erfolgen. Tageszeitungskampagen müssen gesondert vereinbart werden.
Kampagnen-Freigabe: Die Kampagnen-Freigabe muss durch den Kunden schriftlich spätestens 6 Wochen vor Kampagnenstart erfolgen (einlangend bei DENTSU). Anlieferung der Druckdaten: Die Anlieferung der Druckdaten erfolgt gemäß der, an die Kreativagentur bzw. den Kunden übermittelten, Spezifikationen direkt an die Medien. Die Druckdaten sind spätestens bis zum, auf dem Produktionsplan angegebenen, Druckunterlagenschluss an die Medien zu übermitteln.
Die Belegkontrolle für Printmedien erfolgt nach Einlangen durch DENTSU. Die Belege liegen danach einen Monat in Druckform auf. Reklamationen nach Ablauf dieser Monatsfrist werden nicht akzeptiert. Deckblatt des Beleges und die geschaltete Anzeige werden nach Ablauf der Monatsfrist digital für 3 Jahre archiviert. Der Kunde kann nach Ablauf der Monatsfrist digitale Belege anfordern, der digitale Versand wird gemäß Preisliste gesondert in Rechnung gestellt. Klebebestätigungen und Fotodokumentationen für Out of Home Kampagnen müssen gesondert vor Klebebeginn vereinbart werden.

2.4 SONDERWERBEFORMEN
Sonderwerbeformen in allen Mediengattungen müssen gesondert vereinbart werden. Die Rahmenbedingungen für Sonderwerbeformen können abhängig von deren Ausmaß variieren und werden bei Angebotslegung kommuniziert. Zu Sonderwerbeformen zählen auch Fixplatzierungen im Online Bereich.

2.5 STORNO
Im Falle eines Stornos bestellter Schaltungen gelten die aktuellen Stornobedingungen der jeweiligen Medien und Vermarkter, die dem Kunden von DENTSU auf Anfrage kommuniziert werden. DENTSU wird sich bestmöglich dafür einsetzen, dass allenfalls anfallende Stornokosten reduziert werden oder ganz wegfallen; ein positives Ergebnis solcher Verhandlungen kann jedoch nicht zugesichert werden. Etwaige dennoch anfallende Stornokosten sind vom Kunden zu tragen. Der, im Honorar nicht gedeckte, zusätzliche Zeitaufwand für Stornoverhandlungen wird gemäß Preisliste von DENTSU gegebenenfalls gesondert in Rechnung gestellt.

2.6 MEDIAPLÄNE
Im Honorar inkludiert ist die Erstellung eines Mediaplans gemäß den Details aus Punkten 2.1, 2.2 und 2.3 und dessen zweimalige Überarbeitung oder komplette Neuerstellung. Ab Erstellung des vierten Mediaplans wird der Aufwand gemäß Preisliste gesondert in Rechnung gestellt.

3. ANLIEFERUNG VON UND VERANTWORTUNG FÜR WERBEMITTEL
DENTSU erstellt Termin- und Produktionsunterlagenpläne, die die Arbeitsvorgaben für die vom Kunden beauftragte Kreativ-Agentur enthalten. Diesen kann entnommen werden, welchem Medium welche Produktionsunterlagen zu welchem Zeitpunkt zur termingerechten Schaltung bei welcher Adresse vorliegen müssen. Der Kunde hat zu veranlassen, dass der Versand der Werbemittel durch die Kreativ-Agentur erfolgt.
Generell ist es den gebuchten Medien und Vermarktern vorbehalten, übermittelte Werbemittel auf ihre Inhalte, Darstellungstauglichkeit, technische Eignung und bei digitalen Medien auch die Performance – Tauglichkeit zu prüfen und gegebenenfalls die Schaltung der Werbemittel abzulehnen.
Der Kunde hat zu veranlassen, dass die jeweilige, mit der Umsetzung der Werbemittel betraute Kreativ – Agentur die Verantwortung für folgende Maßnahmen übernimmt:
die Herstellung der produktionstechnischen Unterlagen bis zur Einschaltreife. Sicherstellung der technischen Spezifikationen wie von den Medien / Vermarktern gefordert und die direkte Abstimmung bzw. Adaptionen dieser mit den Medien/ Vermarktern.
den rechtzeitigen Versand der Werbemittel an die von DENTSU angegebenen Empfänger bzw. Upload auf den kommunizierten Werbemittelserver.
gegebenenfalls auch die Kennzeichnung hinsichtlich der Einschaltreihenfolge und der terminlichen Zuordnung.
ÜBERPRÜFUNG DER SCHALTUNGSQUALITÄT
DENTSU haftet nicht für Inhalte und die rechtliche, insbesondere wettbewerbsrechtliche Zulässigkeit der Werbung. Insoweit stellt der Kunde DENTSU von allen Ansprüchen Dritter vollumfänglich schad- und klaglos. Hierunter fallen insbesondere auch die Kosten der Rechtsvertretung.
Der Kunde stellt DENTSU weiters von jeglichen Ansprüchen Dritter frei, sofern DENTSU auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden gehandelt hat, obwohl DENTSU dem Kunden ihre Bedenken im Hinblick auf die Zulässigkeit der Werbemaßnahmen mitgeteilt hat. DENTSU trifft jedoch keine Warnpflicht.
DENTSU prüft verwendete Keywords, Beiträge, Werbeinhalte, sonstige Informationen und Daten weder markenrechtlich, noch urheberrechtlich. Auch hat der Kunde sicherzustellen, Inhaber sämtlicher zur Schaltung der Werbung erforderlichen Nutzungsrechte zu sein. Die rechtliche Verantwortung liegt insoweit beim Kunden.
Sofern DENTSU von Dritten aufgrund von markenrechtlichen oder urheberrechtlichen Verletzungen in Anspruch genommen wird, stellt der Kunde DENTSU auf erstes Anfordern vollumfänglich schad- und klaglos. Hierunter fallen insbesondere auch die Kosten der Rechtsvertretung.

4. LEISTUNGEN DER PERFORMANCE UNIT IPROSPECT
iProspect erbringt Dienstleistungen (gemäß §§ 1151 ff ABGB) im Online-Marketing, insbesondere in den Bereichen SEO, SEA, Social Media Marketing, Linkbuilding und Display Werbung. Maßgeblich für den werblichen, technischen und marketingmäßigen Inhalt der von iProspect zu erbringenden Leistungen ist das
Vertragsangebot, welches verbindlicher Vertragsbestandteil wird. Soweit nicht ausdrücklich vereinbart, erbringt iProspect in keinem Falle eine werkvertragliche Leistung im Sinne der §§ 1151 ff. ABGB. Dies gilt auch dann, wenn einzelne erbrachte Leistungen durch Gegenzeichnen von Leistungsprotokollen, Stundenzetteln oder sonstigen Leistungsbestätigungen vom Kunden abgenommen, d.h. deren Erbringung als solche bestätigt werden.

4.1 MITWIRKUNGSPFLICHTEN / KEYWORDS
Der Kunde ist verpflichtet, die erforderlichen Mitwirkungsleistungen zu erbringen, um iProspect die Durchführung seiner vertraglichen Leistungen zu ermöglichen. Er wird iProspect insbesondere alle zur Erbringung der Marketingleistungen erforderlichen Informationen und Daten übermitteln. iProspect wählt im Bereich SEA gebuchte Keywords und Werbetexte entsprechend der allgemeinen Vorgaben des Kunden und den Kampagnenzielen aus. Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, gebuchte Keywords und Anzeigentexte einzusehen und zu überprüfen. Der Kunde informiert iProspect spätestens drei Werktage vor Schaltung der Keywords und/oder Anzeigentexte darüber, ob einzelne Keywords und/oder Anzeigen nicht geschaltet werden sollen. Die Verantwortung hinsichtlich inhaltlicher Richtigkeit, Vollständigkeit oder Schutzrechte Dritter obliegt ausschließlich dem Kunden.
iProspect prüft verwendete Keywords, Beiträge, sonstige Informationen und Daten weder markenrechtlich, noch urheberrechtlich. Die rechtliche Verantwortung liegt insoweit beim Kunden. Sofern iProspect von Dritten aufgrund von markenrechtlichen oder urheberrechtlichen Verletzungen in Anspruch genommen wird, stellt der Kunde iProspect auf erstes Anfordern vollumfänglich schad- und klaglos. Hierunter fallen insbesondere auch die Kosten der Rechtsvertretung.

4.2 SUCHMASCHINENPLATZIERUNG
Die Marketingleistungen von iProspect, insbesondere in den Bereichen Linkbuilding und SEO zielen darauf ab, für den Kunden eine hohe Suchmaschinenplatzierung (z.B. bei Google) zu erzielen. iProspect weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass die Platzierung bei Suchmaschinen von sehr vielen Faktoren abhängt, welche sich laufend verändern. Eine bestimmte Positionierung ist daher vertraglich nicht geschuldet. Im Bereich Linkbuilding wird darauf hingewiesen, dass eine Platzierung maßgeblich vom Page-Rank der Verlinkungen abhängt und insoweit ein Leistungserfolg, im Sinne einer bestimmten Platzierung innerhalb der Suchergebisse, nicht geschuldet wird.

4.3 SOCIAL MEDIA
Marketing im Bereich Social Media wird maßgeblich durch User beeinflusst, welche pro-aktiv Produkte und/oder Dienstleistungen des Kunden bewerten und weiterempfehlen können. Die Einflussnahme auf diese öffentliche Meinungsbildung durch iProspect ist beschränkt. Insoweit weist iProspect ausdrücklich darauf hin, dass sich die öffentliche Meinungsbildung in Form von Beiträgen auf Social Media Plattformen auch kritisch oder negativ entwickeln kann. Rechtliche Ansprüche gleich welcher Art können gegen iProspect aufgrund einer kritischen und/oder negativen Einflussnahme auf Social Media Plattformen nicht geltend gemacht werden.
iProspect bemüht sich, die Werbe- und Anzeigerichtlinien der jeweils gebuchten Social Media Plattform (insbesondere Facebook) zu beachten. Eine rechtliche Verantwortlichkeit und/oder Rechtsansprüche bei (angeblichen) Verletzungen dieser Bestimmungen kann seitens iProspect jedoch wegen der Vielzahl der unterschiedlichen Netzwerke und Regelungen, die sich ihrerseits laufend ändern und zum Teil internationalen Bestimmungen unterliegen, nicht übernommen werden. Die rechtliche Prüfung der entsprechenden Kampagnen obliegt insoweit ausschließlich dem Kunden.

4.4 URHEBERRECHTE / REFERENZEN
Soweit iProspect im Rahmen der Leistungen für den Kunden schutzrechtsfähige Leistungen entwickelt, stehen iProspect sämtliche Urheber- und Verwertungsrechte hieran zu. Jede nicht ausdrücklich genehmigte Vervielfältigung, Nutzung, Weitergabe ist untersagt. Google Accounts werden dabei als urheberrechtsschutzfähige Leistung angesehen. Die Einsichtnahme des Accounts durch den Kunden ist während der Laufzeit des Vertrages zulässig. Der Kunde räumt iProspect das Recht ein, seinen Firmennamen und sein Logo im Rahmen von Werbung als Referenz zu benutzen.

5. REAL TIME ADVERTISING
DENTSU nutzt Demand Side Plattform-Technologie (DSP), um für ihre Kunden Mediaeinkauf- und Optimierung in Echtzeit von Display-, Video-, Mobil- Mediainventar anzubieten. Der Kunde beauftragt DENTSU zu den hier niedergelegten Bedingungen als Lieferantin und Beraterin für die hier näher definierten Medialeistungen und den Einkauf von Inventar innerhalb von Ad-Netzwerken und anderen Medien über DSPs. Aufträge für Echtzeitbuchungen bedürfen einer separaten Vereinbarung. Echtzeitbuchungen werden ausschließlich zu Festpreisen angeboten und DENTSU garantiert die vereinbarte Medialeistung. Mit Nachweis der erbrachten Medialeistung sind die Leistungen von DENTSU erbracht und es bestehen keine weiteren Offenlegungspflichten. DENTSU kann zur Durchführung von Echtzeitbuchungen Partneragenturen beauftragen.

6. IQUALITY PRODUKT
iQuality ist ein Qualitäts-Produkt im Bereich Displaywerbung, welches zu einem Bündel-Tarif mit Einkaufs- und/oder Optimierungsvorteilen angeboten wird. Der Kunde erwirbt von der DENTSU iQuality zu den Preisen und Konditionen, die dem Kunden von der Agentur gemäß der vor Bestellung aufgelisteten Bedingungen angeboten wurden. Diese sind insoweit abschließend. Darüber hinausgehende Ansprüche des Kunden bestehen nicht.

7. LEISTUNGEN IM BEREICH SOCIAL MEDIA MARKETING
Alle eigentümlichen geistigen Schöpfungen von DENTSU, einschließlich jener aus Präsentationen (wie etwa Anregungen, Ideen, Skizzen, Vorentwürfe, Reinzeichnungen, Konzepte, Negative), sowie auch einzelne Teile daraus, bleiben ebenso wie die einzelnen Werkstücke und Entwurfsoriginale im Eigentum von DENTSU, und können von dieser jederzeit – insbesondere bei Beendigung des Vertragsverhältnisses – zurückverlangt werden.
Hat der potentielle Kunde DENTSU bereits vorab eingeladen, ein Konzept zu erstellen, und kommt DENTSU dieser Einladung noch vor Abschluss des Hauptvertrages nach, so gilt, folgendes: Das Konzept untersteht in seinen sprachlichen und grafischen Teilen, soweit diese Werkhöhe iSd § 1 UrhG erreichen, dem Schutz des Urheberrechtsgesetzes. Eine Nutzung und Bearbeitung dieser Teile ohne Zustimmung von DENTSU ist dem potentiellen Kunden schon auf Grund des Urheberrechtsgesetzes nicht gestattet. Konzeptteile die keine Werkhöhe erreichen und damit nicht den Schutz des Urheberrechtsgesetzes genießen, dürfen vom Kunden ebenfalls nicht ohne Zustimmung von DENTSU genutzt und weiterentwickelt werden.
Der Kunde erwirbt durch Zahlung des Honorars das Recht der Nutzung für den vereinbarten Verwendungszweck. Mangels anderslautender Vereinbarung darf der Kunde die Leistungen von DENTSU ausschließlich in Österreich nutzen. Der Erwerb von Nutzungs- und Verwertungsrechten an Leistungen von DENTSU setzt in jedem Fall die vollständige Bezahlung der von DENTSU dafür in Rechnung gestellten Honorare voraus. Nutzt der Kunde bereits vor diesem Zeitpunkt die Leistungen von DENTSU, so beruht diese Nutzung auf einem jederzeit widerrufbaren Leihverhältnis.
Änderungen bzw. Bearbeitungen von Leistungen von DENTSU, wie insbesondere deren Weiterentwicklung durch den Kunden oder durch für diesen tätige Dritte, sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung von DENTSU und – soweit die Leistungen urheberrechtlich geschützt sind und dieser ein von DENTSU verschiedener Dritter ist – des Urhebers zulässig.

Für die Nutzung von Leistungen von DENTSU, die über den ursprünglich vereinbarten Zweck und Nutzungsumfang hinausgeht, ist – unabhängig davon, ob diese Leistung urheberrechtlich geschützt ist – die Zustimmung von DENTSU erforderlich. Dafür steht DENTSU und dem Urheber eine gesonderte angemessene Vergütung zu.
Für die Nutzung von Leistungen von DENTSU bzw. von Werbemitteln, für die DENTSU konzeptionelle oder gestalterische Vorlagen erarbeitet hat, ist nach Ablauf des Vertragsverhältnisses unabhängig davon, ob diese Leistung urheberrechtlich geschützt ist oder nicht, ebenfalls die Zustimmung von DENTSU notwendig.
Der Kunde haftet DENTSU für jede widerrechtliche Nutzung in doppelter Höhe des für diese Nutzung angemessenen Honorars.

DENTSU ist nach freiem Ermessen berechtigt, die Leistungen im Bereich Social Media Marketing selbst auszuführen, sich bei der Erbringung ebendieser Leistungen sachkundiger Dritter als Erfüllungsgehilfen zu bedienen und/oder derartige Leistungen zu substituieren. Im Falle der Substituierung erfolgt die Beauftragung von Dritten entweder im eigenen Namen oder im Namen des Kunden. DENTSU wird die zur Vertragserfüllung eingesetzten Dritten sorgfältig auswählen und darauf achten, dass diese über die erforderliche fachliche Qualifikation verfügen. Soweit DENTSU Leistungen substituiert, sind die jeweiligen Auftragnehmer keine Erfüllungsgehilfen von DENTSU.
Ergänzend zu den allgemeinen Haftungsbestimmungen gemäß Punkt 5.2 dieser AGB gilt für den Bereich des
Social Media Marketing Folgendes:

DENTSU wird den Kunden rechtzeitig auf für sie erkennbare rechtliche Risiken des Inhalts oder der Gestaltung geplanter Werbemaßnahmen und Leistungen im Bereich Social Media Marketing hinweisen. Sofern DENTSU dieser Hinweispflicht nachkommt, ist jegliche Haftung von DENTSU für Ansprüche, die auf Grund der von DENTSU erbrachten Leistung (z.B. Werbemaßnahme) gegen den Kunden erhoben werden, ausdrücklich ausgeschlossen, wobei leichte Fahrlässigkeit nicht schadet. Insbesondere haftet DENTSU nicht für Prozesskosten, eigene Anwaltskosten des Kunden oder Kosten von Urteilsveröffentlichungen sowie für allfällige Schadenersatzforderungen oder sonstige Ansprüche Dritter; der Kunde hat DENTSU diesbezüglich schad- und klaglos zu halten.

8. SICHERUNG DER LEISTUNGEN

8.1 GEWÄHRLEISTUNG
Die Gewährleistung für Dienst- und Beratungsleistungen ergibt sich unabhängig von den gebuchten Marketingleistungen aus den gesetzlichen Vorschriften des Dienstvertrages, gemäß §§ 1151 ff. ABGB, sofern nicht ausdrücklich in diesen AGB Gegenteiliges geregelt wird.

8.2 HAFTUNG
Die Haftung von DENTSU ist – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss umfasst auch Arbeitnehmer, Organe, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von DENTSU.
Der Haftungsausschluss gilt nicht:
soweit die Schadensursache auf Vorsatz und/oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen ist,
für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer zumindest fahrlässigen Pflichtverletzung von DENTSU oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von DENTSU beruhen, für Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz.
Falls DENTSU eine gesetzlich zwingende Haftung aus einem der oben genannten Punkte trifft, ist diese Haftung jedenfalls nach obenhin mit dem in solch einem Fall typischer Weise entstehenden Schaden begrenzt, sofern gesetzlich nicht zwingend anders geregelt. Jedenfalls ausgeschlossen ist eine Haftung aus allfällig entstehenden indirekten- oder Mangelfolgeschäden.

8.3 DATENSCHUTZ
DENTSU verpflichtet sich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Sofern vom Kunden im Rahmen der vertraglichen Zusammenarbeit personenbezogene Daten übermittelt werden, sichert der Kunde zu, dass er die übermittelten personenbezogenen Daten nach den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen erheben, speichern, sowie, diese an DENTSU im Rahmen der vertraglichen Zusammenarbeit weitergeben darf und insbesondere die hierfür notwendigen Einwilligungserklärungen eingeholt hat. Der Kunde stellt DENTSU hinsichtlich sämtlicher Verluste, Schäden und Kosten einschließlich der Kosten der Rechtsvertretung frei, die aus einer Verletzung datenschutzrechtlicher Bestimmungen durch den Kunden entstehen, und zwar auch insoweit Aufwendungen getroffen werden müssen, um Ansprüche oder Verfolgungshandlungen von Dritten, einschließlich der zuständigen Aufsichtsbehörden, abzuwehren.

8.4 VERTRAULICHKEIT / EXKLUSIVITÄT
Beide Parteien verpflichten sich gegenseitig, Know-how und Betriebsgeheimnisse, die sie bei der Durchführung der vertraglichen Zusammenarbeit übereinander erfahren und alles Know-how, das nicht allgemein bekannt ist, gegenüber Dritten geheim zu halten und ihre Mitarbeiter entsprechend zu verpflichten. Dies gilt insbesondere – jedoch nicht ausschließlich – für sämtliche Informationen über Geschäftspartner, Kunden, Firmeninterna, eingesetzte Technologien und Verfahren. DENTSU nutzt zur Markt- und Technologieforschung von Kunden erhaltene Daten anonymisiert und garantiert, diese kundenindividuellen Daten nicht ohne Einwilligung an Dritte weiterzugeben.

9. PREISLISTE FÜR ZUSATZLEISTUNGEN
Für Zusatzleistungen und eventuell anfallende Zuschläge gilt die Preisliste DENTSU in ihrer aktuellen Form.
Diese ist den Allgemeinen Geschäftsbedingungen angeschlossen.

10. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
Sämtliche Geschäftsbeziehungen von DENTSU unterliegen ausschließlich dem Recht der Republik Österreich. Das UN-Kaufrecht und österreichische Kollisionsrecht werden ausdrücklich ausgeschlossen.
Erfüllungsort für Lieferung und Leistung ist der Geschäftssitz von DENTSU in Wien. Ausschließlicher Gerichtsstand ist, soweit rechtlich zulässig, Wien. DENTSU ist berechtigt, nach eigener Wahl, eigene Ansprüche am Gerichtsstand des Kunden geltend zu machen.
Die Parteien werden versuchen, alle Probleme, die bei der Durchführung dieses Vertrages entstehen, gütlich durch Verhandlungen zu lösen.
Gelingt es den Parteien nicht, ihre Meinungsverschiedenheiten binnen 60 Tagen nach der Aufforderung zur Aufnahme von Verhandlungen gütlich beizulegen, ist jede der Vertragsparteien frei gerichtlich ihre Forderungen durchzusetzen. Hievon unabhängig ist jede Vertragspartei berechtigt, gerichtlich einstweiligen Rechtsschutz auch vor Ablauf der 60-tägigen Frist zu beantragen.
DENTSU behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Über Änderungen unterrichtet DENTSU den Kunden mindestens vier Wochen vor dem Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung. Sollte der Kunde der Änderung der Geschäftsbedingungen nicht innerhalb von 4 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung mit Schreiben an die Geschäftsadresse von DENTSU widersprechen, gelten die geänderten Bedingungen als vom Kunden angenommen. Für den Fall, dass der Kunde den Änderungen nicht zustimmt, behält sich die DENTSU das Recht zur außerordentlichen Kündigung ohne Einhaltung von allfälligen Kündigungsfristen vor.